Treffen der Freifunker – mit der „Schafferei“

Ab sofort finden wieder regelmäßige Treffen der Göppinger Freifunkcommunity statt und zwar gemeinsam mit interessierten Menschen rund um den neu gegründeten Makerspace-/Hackerspaceverein „Schafferei – Offene Werkstatt Göppingen e.V.“, da es bereits einige personelle Überschneidungen gibt.

Diese offenen Treffen finden zweimal im Monat statt: an jedem 2. Donnerstag im Monat ab 18 Uhr an wechselnden Orten (werden hier bekannt gegeben), sowie jeden 4. Montag im Monat ab 18 Uhr im Konferenzraum des Göppinger Kreismedienzentrums in der Eberhardstraße 22.

Die nächsten Treffen:

Donnerstag 13.02.2020 – Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstraße 22

Montag 24.02.2020 – Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstraße 22

Donnerstag 24.02.2020 – ?

Wer vorbeikommen mag, wird um eine kurze Info per e-Mail unter info(ät)freifunk-goeppingen.de gebeten, da vor allem in der Gastronomie reserviert werden muss.

Logo "Schafferei"

solide Mauern

Um für die im Forsthof untergebrachten Flüchtlingen ein Freifunk WLAN einzurichten, durften im denkmalgeschützen Gebäude keine Löcher gebohrt oder sonstige bauliche Veränderungen durchgefüghrt werden. Eine spannende Herausforderung.

Der Forsthof in Wiesensteig hatte in seinem jahrhunderte langen Bestehen schon viele Verwendungszwecke. Aber keiner seiner Besitzer dachte je daran, die Räume mit Netzwerkdosen auszustatten. So standen wir vor der Herausforderung hier mehrere WLAN Accesspoints zu installieren ohne Kabelkanäle zu verlegen?  Wir schafften das!

die soliden Wände des denkmalgeschützten Forsthofes sind bis zu 1 m dick und dürfen nicht zum Verlegen von LAN Kabeln durchbohrt werden.

Mit mehreren, über 5 GHz gekoppelten Ubiquiti AC-PRO Accesspoints, konnten wir eine ausreichende Funkabdeckung im gesamten Gebäude schaffen, ohne das alte meterdicke Gemäuer zu beschädigen.

Die Bewohner belohnten uns mit frischen Kaffee, irakischen Spezialitäten…

…arabischsprachigen Kinderfilmen und vielen orientalischen Youtube-Musikvideos auf voller Lautstärke. Natürlich alles gleichzeitig!

 

Ebersbach II

Zwei Richtfunkstrecken: Der 30cm große UBNT NanoBeam ist ein 5 GHz Parabolspiegel und verbindet das EberCamp mit Internet. Die kleine weiße UBNT NanoStation strahlt zur Gemeinschaftsunterkunft.

Unter tatkräftiger Unterstützung durch die Bewohner wurden in nur einer Stunde die Richtfunk-Empfangsantenne montiert, die Leitungen und Leerrohre verlegt und das WLAN eingerichtet. Dieser Freifunk Hotspot versorgt jetzt Zahlreiche Familien mit Internet.

unter Missachtung sämtlicher Sicherheistvorschriften musste eine Kabel in luftiger Höhe angebracht werden. Direkt im Anschluss wurde bei Amazon eine vernünftige Leiter bestellt!

Für die Flüchtlinge in dieser Gemeinschaftsunterkunft in Ebersbach ist kein DSL Anschluss möglich. Deshalb wurde eine Richtfunkstrecke aufgebaut, um den Bewohnern einen Internetzugang zu ermöglichen.

In dieser abgelegenen Straße gibt es leider kein schnelles Internet. Deshalb wurde von uns geprüft, ob eine Richtfunkstrecke zum nächsten VDSL Anschluss funktionieren könnte. Als wir Samstag abends mit dem Testempfänger um das Haus schlichen, wurde wir von den Bewohnern ertappt und mit kalten Getränken und eindringlichen Bitten überredet, die Richtfunkantenne und den Anschluss gleich vollständig zu installieren.

EberCamp
EberCamp in Ebersbach – Leichtbauhallen